Medieninformation vom 7. November 2018

Volz Kids erhält IHK-Siegel zum Attraktiven Arbeitgeber in Silber: Betriebseigene Kindertagesstätte setzt Maßstäbe

Wenn es um die Vereinbarkeit von Familie und Beruf geht, setzt die Volz-Gruppe durch die betriebseigene Kindertagesstätte Maßstäbe. Das gilt auch für die Qualität der „Volz Kidz“ in Deilingen. Bei der Auditierung als attraktiver Arbeitgeber durch die IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg  erreichte Volz Kidz auf Anhieb das silberne Siegel. „Es herrscht hier ein tolles Klima und ein gedeihliches Miteinander, und davon profitieren natürlich die Kinder ungemein“ bilanzierte Auditor Hugo Frey.
Für IHK-Hauptgeschäftsführer Thomas Albiez sind die bereits 2005 gegründeten Volz Kidz ein Paradebeispiel wenn es darum geht, sich als attraktiver Arbeitgeber zu positionieren und motivierte Mitarbeiter zu gewinnen: „Wenn wir so wie die Volz-Gruppe unsere Vorteile in der Region ausspielen, werden sich immer mehr Beschäftigte dafür entscheiden, hier, und nicht in den teuren Ballungsgebieten, zu leben und zu arbeiten.“
Zwei Gruppen mit je zehn Kindern, eine Hausaufgabenbetreuung sowie die Betreuung in den Ferien nach Bedarf werden von elf Mitarbeiterinnen betreut. Leiterin Monika Lang-Schwarz und ihre Stellvertreterin Stefanie N
​​​​​​​eumann reichten das Lob sogleich weiter: „Wir sind sehr dankbar, so kompetente und liebe Kolleginnen zu haben.“ Gearbeitet wird entlang eines gemeinsam ausgearbeiteten Konzeptes, um die Kinder bestmöglich zu fördern.
Bei der Übergabe der Urkunde stellten Thomas Albiez und Hugo Frey fest: „Man spürt hier ganz deutlich, es geht über den Beruf hinaus, es ist eine große Portion Berufung im Spiel.“ Vor allem in den Handlungsfeldern Führungsstärke und Kommunikationsfähigkeit sowie der Personalentwicklung habe Volz Kidz herausragende Bewertungen erreicht, sagte Frey. „Die Quote von 95,6 Prozent der Mitarbeiter die sagen, sie wollen langfristig im Unternehmen bleiben, deutet auch zukünftig auf geringe Fluktuation hin“, stellte der Auditor fest.
Dr. Christoph Fleig, Geschäftsführer der Volz-Gruppe, betonte, dass das Unternehmen spürbar von der Einrichtung profitiert. Man erreiche nicht nur generell Beschäftigte, die sich ansonsten vielleicht nicht für einen Arbeitsplatz in Deilingen entschieden hätten. Die Erfahrung aus den vergangenen 13 Jahren zeige darüber hinaus „dass wir auf diesem Weg loyale und engagierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit wertvollen Eigenschaften wie hoher sozialer Kompetenz und effizientem Zeitmanagement finden“. Das Motto Wertschöpfung durch Wertschätzung sei real messbar und kein Marketingspruch.
Die Volz Gruppe ist ein führender Anbieter für Rohrverschraubungen und Schlauchverbindungen aus Stahl und Edelstahl für hydraulische Anlagen sowie als Kugelhersteller für Kugelhähne aller Druckstufen. Die hohe Wertschöpfung vor Ort durch hohe Produktbreite und -tiefe bedingt qualifizierte Mitarbeiter, deren Beitrag entscheidend für den wirtschaftlichen Erfolg des Unternehmens ist.