DIHK AHK
Logo der IHK

Aktuelle Medieninformation

06.12.2017: IHK-Umfrage bleibt noch bis 15. Dezember aktiv: Impulse der Unternehmen für den Industriestandort Schwarzwald sind weiter gefragt

Von: Philipp Hilsenbek

© Stadt Tuttlingen

Die Meinung der Mitgliedsbetriebe der IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg bleibt gefragt. Im Zuge der Unternehmensumfrage „Industriestandort Schwarzwald 2030" haben die knapp 800 Industriebetriebe der Region weiter die Möglichkeit, ihre Erwartungen an den Wirtschaftsstandort zu formulieren. Ihre Einschätzungen und Impulse können Unternehmerinnen und Unternehmen noch bis zum 15. Dezember mit der Teilnahme an der Umfrage bei der IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg einspielen. Die Umfrage geht den Betrieben, die noch nicht teilgenommen haben, am Mittwoch (6. Dezember) zu.

„Die Anforderungen unserer Betriebe ist der Maßstab für unsere Arbeit", betont IHK Hauptgeschäftsführer Thomas Albiez den Hintergrund der Befragung. Die Ergebnisse sollen in gemeinsame Handlungsfelder von Politik und Wirtschaft der Region überführt werden. Ziel sei es, die Unternehmen aktiv zu stärken und mit den Kommunen den Wirtschaftsstandort Schwarzwald zu entwickeln. Thomas Albiez: „Uns geht es um einen Fingerzeig, wohin wir gemeinsam in den kommenden Jahren Energie geben sollen." Jede einzelne Teilnahme sei ein wichtiger Beitrag dazu und helfe bei der gemeinschaftlichen Entwicklung der Region.

Weitere Informationen erteilt IHK-Geschäftsbereichsleiter Philipp Hilsenbek, Telefon: 07721 922-126 bzw. per E-Mail: hilsenbek@vs.ihk.de.