DIHK AHK
Logo der IHK

Aktuelle Medieninformation

08.08.2017: Neue Verordnung zum Gewässerschutz am 1. August in Kraft getreten - IHK informiert Betriebe über Anforderungen

Von: Marcel Trogisch

© fotolia.com

Am 1. August ist eine neue „Verordnung über Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen (AwSV)“ bundesweit in Kraft getreten. Wie die IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg mitteilt, hat diese Verordnung die bisherigen Regelungen des Landes Baden-Württemberg abgelöst und ist daher für viele Unternehmen auch hier in der Region von großer Bedeutung.

„Wir vermuten, dass diese praktisch alle Unternehmen des produzierenden Gewerbes sowie unter anderem Speditionen und Großhändler, aber auch Privathaushalte mit Ölheizungen betrifft“, so IHK-Umweltreferent Marcel Trogisch zur Reichweite dieser Regelung. Als eine „Anlage“ im Sinne der bisherigen Landes- und der neuen Bundesregelung gelten zum Beispiel Maschinen, in denen Schmierstoffe verwendet werden, Läger für diverse feste, flüssige und gasförmige Stoffe, Fässer, Tankstellen, Abfüllbereiche, Umschlagflächen, Rohrleitungen, Kessel, Behälter und vieles mehr; jeweils, sofern sie wassergefährdende Stoffe enthalten oder mit solchen umgegangen wird.

Dadurch ergeben sich wieder einmal Änderungen für die heimische Wirtschaft, beispielsweise wurde eine Anzeigepflicht für prüfpflichtige Anlagen eingeführt wie auch eine Dokumentationspflicht selbst bei nicht-prüfpflichtigen Anlagen. Darüber hinaus steigen die materiellen Anforderungen, vor allem zur Löschwasserrückhaltung,eventuell zur Anlagen-Nachrüstung und zur Anlagenüberprüfung durch Sachverständige.

Um alle betroffenen Betriebe bei der Umsetzung der neuen Anforderungen zu unterstützen, veranstaltet die IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg am Mittwoch, 20. September, 14 Uhr, eine kostenfreie Informationsveranstaltung. Im Rahmen dieser Veranstaltung wird die neue AwSV aus der Sicht der betroffenen Unternehmen im Detail vorgestellt und mit den bisherigen Regelungen des Landesrechtes verglichen, um den notwendigen Handlungsbedarf ableiten zu können.

Interessierte Betriebe können sich über die IHK-Homepage unter www.schwarzwald-baar-heuberg.ihk.de über die Rubrik „Veranstaltungen“ anmelden. Eine vorherige Anmeldung ist aus organisatorischen Gründen erforderlich und die begrenzten Plätze werden in der Reihenfolge der Anmeldungen vergeben.