DIHK AHK
Logo der IHK

Aktuelle Medieninformationen

14.02.18 Marke Schwarzwald ist weltweit ein Begriff: Arbeitstreffen von IHK und Hansjörg Mair von Schwarzwald Tourismus

Tourismus im Schwarzwald darf nicht eindimensional gedacht, sondern muss als Regionalentwicklung verstanden werden: Während eines Arbeitstreffens mit Hansjörg Mair, Geschäftsführer der Schwarzwald...[mehr]

08.02.18 Kontaktstelle Frau und Beruf: Workshop "Fit für die Online-Bewerbung"

Am 6. März veranstaltet die Kontaktstelle Frau und Beruf Schwarzwald-Baar-Heuberg einen Workshop zur Online-Bewerbung. Bei dem Format „Erfolgreich online bewerben“ geht es um die verschiedenen Formen...[mehr]

07.02.18 IHK-Präsident Dieter Teufel zur Einigung beim Koalitionsvertrag

Die Einigung auf diesen Koalitionsvertrag war eine schwere Geburt mit einem Kompromiss, der für jeden etwas beinhaltet. Das ist gleichzeitig Schwäche und Stärke der Einigung. Insgesamt hätte ich mir...[mehr]

Aktuelle Termine

22.02.18 Regionale Fahrplankonferenz

Ihr Unternehmen befördert Personen oder hat Mitarbeiter, die mit öffentlichen Verkehrsmitteln zur Arbeitsstelle kommen? Dann bietet Ihnen die IHK als Gastgeber der zweimal jährlich stattfindenden...[mehr]

22.02.18 TechTalk: Innovationsfinanzierung. Wie Sie mit Fördermitteln für Forschung & Entwicklung bares Geld sparen!

Beschreibung Inhalt: Zwar sind 99 Prozent aller Betriebe in Baden-Württemberg klein oder mittelständisch, das Geschehen im Bereich Forschung und Entwicklung wird aber vom verbliebenen einen Prozent,...[mehr]

27.02.18 IHK-Beratertag mit Euler Hermes - Hermesdeckungen im Auslandsgeschäft für KMUs

Für den Erfolg und die Wachstumsstrategie eines Unternehmens gewinnt der Außenhandel zunehmend an Bedeutung. Kein Wunder also, dass auch immer mehr kleine und mittelständische Betriebe den Blick über...[mehr]

Im Fokus


IHK-Neujahrstreff 2018 mit Europapark-Chef Roland Mack als Gastredner

Mit Europapark-Chef Roland Mack konnten wir für den IHK-Neujahrstreff wiederum einen hochkarätigen Gastredner für sich gewinnen. Roland Mack sprach vor rund 2.300 Gästen zum Thema „Innovation aus Tradition – Analoge Erfahrungen als Grundlage digitaler Erfolge“.

Schwarzwald-Baar-Heuberg – Wunderland der Möglichkeiten.
Als Wunder bezeichnet man umgangssprachlich etwas Erstaunliches und Außergewöhnliches. Erstaunlich und außergewöhnlich ist auch der wirtschaftliche Erfolg unserer mittelständischen Unternehmen. Hervorragende Unternehmenslenker und hochqualifizierte Belegschaften sichern seit Jahren Wohlstand und Beschäftigung. Die Menschen unserer Region erkennen diese Leistung an und leben und arbeiten gerne hier. Mittelstand ist Lebensqualität.

Außergewöhnlich ist auch der Erfolg des Europa-Parks, einem der schönsten Freizeitparks der Welt. Über 5,5 Millionen Besucher aller Nationen kommen jede Saison, um sich von über einhundert Attraktionen und Shows begeistern zu lassen. Das innovative europäische Themenkonzept, das größte zusammenhängende Hotelresort Deutschlands, den Jahreszeiten angepasste Dekorationen und eine Vielzahl abwechslungsreicher und bunter Events machen den Europa-Park das ganze Jahr über zu einer unverwechselbaren und einzigartigen Kurzurlaubsdestination.

IHK-Bildergalerie

Bildergalerie Südkurier 1

Bildergalerie Südkurier 2, mit Video

Bildergalerie Schwarzwälder Bote, mit Video

Bildergalerie Neckarquelle

Bildergalerie Schwäbische Zeitung


Der Ausbildungs-Guide gibt wichtige Tipps für Lehrstellensuchende

Druckfrisch! Und dazu noch gehaltvoll. So präsentiert sich der neue Ausbildungs-Guide der IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg auf knapp 226 Seiten mit allen wichtigen Informationen rund um das Thema Lehrstellensuche.

www.ausbildungsguide-sbh.de



Notfall-Handbuch für Unternehmen

Viele UnternehmerInnen wissen längst, wie wichtig es sein kann, Vorkehrungen für den eigenen Ausfall zu treffen. Dennoch ist die Bereitschaft, sich mit diesem Thema intensiv auseinanderzusetzen, oftmals nur gering. Der Grund hierfür liegt auf der Hand: Ausgangspunkt aller Überlegungen sind unangenehme Gedankenspiele, die die eigene Person betreffen.

Was würde passieren, wenn ich als Chef plötzlich durch Krankheit oder Unfall für längere Zeit ausfalle? Was würde jetzt geschehen, wenn ich als Firmenlenker vor zwei Wochen gestorben wäre? Könnte das Unternehmen ohne mich fortbestehen und die Arbeitsplätze erhalten bleiben? Wäre meine Familie wirtschaftlich ausreichend abgesichert?

Viel zu oft werden diese Gedanken verdrängt. Wer rechnet schon gern mit dem Schlimmsten?Viele Unternehmen haben genau deshalb keine ausreichende Notfallvorsorge. Doch Unglücke passieren – naturgemäß – unvorbereitet und aus heiterem Himmel. Unfälle oder Krankheiten lassen sich in aller Regel nicht vorhersagen.

Wer kann und soll sich bei einem solchen Schicksalsschlag um das Unternehmen kümmern? Wer nimmt vorübergehend oder dauerhaft die wichtigsten Aufgaben wahr? Es besteht die Gefahr, dass ohne entsprechende Vorbereitungen alle Räder stillstehen. Dabei kann das Unternehmen mit der richtigen Strategie und einigen praktischen Schritten wirksam abgesichert werden.

Um den Betrieb also vor unnötigem Schaden zu bewahren, sollte es einen Notfallplan geben. Das Notfall-Handbuch soll Anregung, Orientierung und Werkzeug zugleich sein, die wichtigsten Regelungen konkret umzusetzen.

Finden Sie hier das Notfall-Handbuch zum Downloaden.