DIHK AHK
Logo der IHK

Öffentliche Aufträge

IHK-Auftragsberatungsstelle Baden-Württemberg

Leistungen der IHK Auftragsberatungsstelle Baden-Württemberg:

  • Beratung von Unternehmen bei öffentlichen
    Ausschreibungen
  • Beratung von öffentlichen Auftraggebern bei
    der Durchführung von Vergabeverfahren
  • Informationen über die rechtlichen Grundlagen

Europäisches Vergaberecht
Nationale Regelungen
Landesrechtliche Vorschriften

  • Praxistipps von A wie Ausschreibung bis Z
    wie Zuschlag
  • Registrierung und Benennung von Unternehmen
    gemäß § 4 VOL/A bei beschränkten Ausschreibungen
  • IHK Ausschreibungsrecherche-Service

Europaweite Ausschreibungen
Nationale Ausschreibungen
Regionale Ausschreibungen

  • Informationsveranstaltungen, Seminare und
    Workshops für Unternehmen und öffentliche
    Auftraggeber

Nähere Informationen finden Sie auf der Homepage der IHK Region Stuttgart.

www.stuttgart.ihk24.de


Informationen für öffentliche Auftraggeber
Benennung von geeigneten Unternehmen durch die IHK
Auftragsberatungsstelle Baden-Württemberg.

Antragsformular


elektronische Auftragsvergabe

die Zeit drängt: Laut EU-Beschluss müssen ab Oktober 2018 europaweite Aufträge in E-Vergabe erteilt werden. Einige Verwaltungen haben sich darauf eingestellt, andere müssen nachlegen.

Mehr zum Thema erfahren Sie auf der DIHK-Homepage und in einem Video, das wir Ihnen zum Download anbieten.

Informationen

Video-Download


Newsletter: Auftragswesen aktuell
Der Newsletter informiert in diesem Monat unter anderem über Fristverkürzungen bei EU-weiten Ausschreibungen, die Erhöhung der Wertgrenzen für Vergaben des Bundes im Rahmen des zweiten
Konjunkturpakets, Entscheidungen von Vergabekammern und Oberlandesgerichten sowie über Veranstaltungen für Unternehmen und öffentliche Auftraggeber.

auftragsberatungsstellen.de


Beschwerdestelle in Sachen Zahlungsverhalten der öffentlichen Hand

In letzter Zeit häufen sich die Beschwerden von Unternehmen über die schlechte Zahlungsmoral öffentlicher Auftraggeber  in Baden-Württemberg. Die Fallkonstellation ist häufig dieselbe: die Leistung ist erbracht, die Abnahme erfolgt. Das Unternehmen legt die Schlußrechnung nebst Beifügung der erforderlichen Nachweise. Doch die Zahlung bleibt aus.

Für die Wirtschaft ist eine fristgerechte Zahlung von enormer Bedeutung. Die Unternehmen sind jedoch vorsichtig, was die Durchsetzung ihrer Forderungen anbelangt. Schließlich wollen sie auch künftig ihre Chancen auf Erhalt von öffentlichen Aufträgen wahren. Seit 2006 gibt es im Wirtschaftsministerium hierfür eine Beschwerdestelle.

Beschwerdestelle in Sachen Zahlungsverhalten der öffentlichen Hand

Ansprechpartner:
Jürgen Buchmann
Telefon: 0711 123-4004
Juergen.Buchmann@wm.bwl.de


Ihre Ansprechpartner

Jan Unverhau
Telefon: 07721 922-168
Fax: 07721 922-300
E-Mail: unverhau@vs.ihk.de





Dieter Pohl
Telefon: 07721 922-146
Fax: 07721 922-166
E-Mail: dieterpohl@vs.ihk.de




Aktuelle Termine

20.09.17 Sitzung der IHK-Vollversammlung

Aus organisatorischen Gründen bitten wir, der IHK die Teilnahme an der Vollversammlung unter Telefon: 07721 922-150,...[mehr]

26.09.17 Gefahrgutschulung gemäß 1.3 ADR

Laut ADR müssen alle Personen, deren Arbeitsbereich die Beförderung gefährlicher Güter umfasst, geschult sein. Im...[mehr]

26.09.17 Wirtschaftssenior berät Jungunternehmer

Am Dienstag, den 26.09.2017 bieten die Senioren der Wirtschaft BW in der IHKSchwarzwald-Baar-Heuberg eine kostenlose...[mehr]