IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg

Lothar-Späth-Innovationspreis für herausragende Innovationen in Wissenschaft und Wirtschaft – Bewerbungsphase bis 30.09.2018 offen!

Die Lothar-Späth-Award-Stiftung schreibt erstmals den mit insgesamt 40.000 Euro dotierten „Lothar-Späth-Award“ aus. Mit diesem Award sollen herausragende Innovationen bei Produkten, Verfahren und Dienstleistungen aus Baden-Württemberg und Thüringen prämiert werden, die von Unternehmen und Wissenschaft partnerschaftlich geschaffen wurden.
Der Preis soll nach dem Willen der Stifter kooperative Innovationspartnerschaften zwischen wissenschaftlichen Einrichtungen und Wirtschaftsunternehmen in Baden-Württemberg und Thüringen auszeichnen. Sie stehen für die Spitzenstellung deutscher Unternehmen am Weltmarkt. Der Award ehrt gleichzeitig auch das fortschrittliche Denken und Handeln dessen Namensgebers Prof. Dr. h. c. Lothar Späth.
Die Jury des Lothar-Späth-Awards besteht aus prominenten Vertretern aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik. Jurymitglieder sind EU-Kommissar Günther Oettinger, Altkanzler Gerhard Schröder, die Vorstandsvorsitzenden Rainer Neske (LBBW), Martin Herrenknecht (Herrenknecht AG) und Stefan Traeger (JENOPTIK AG), die Bizerba SE & Co.KG, Herbert Henzler (ehemaliger CEO McKinsey), Hans-Jörg Vetter (Herrenknecht-Aufsichtsratsvorsitzender, Vorstandsvorsitzender der LBBW i.R.) sowie der Präsident des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) Holger Hanselka.
Bewerbungsschluss ist der 30. September 2018.
Weitere Informationen unter www.lothar-spaeth-award.de