KEFF Schwarzwald-Baar-Heuberg

KEFF Innovationsforum Energieeffizienz

Beim KEFF Innovationsforum Energieeffizienz treffen Wirtschaft auf Wissenschaft, Energieberater auf Anwender und innovative Ideen auf Anwendungsgebiete in Unternehmen. Neben Vorträgen zu politischen Rahmenbedingungen und gesellschaftlichen Einflüssen und Auswirkungen steht  vor allem die konkrete, nutzbringende Umsetzung im Betrieb im Vordergrund.
21. November 2019 | 09:00 – 17:00 Uhr | Kesselhaus Trossingen
Es führt durch die Veranstaltung: Markus Brock
ab 08:30 Uhr
Registrierung | Ausstellung
 09:00 Uhr
Eröffnung
Bettina Schuler-Kargoll,
Geschäftsführerin Schuler Rohstoff GmbH, Vizepräsidentin der Industrie- und Handelskammer Schwarzwald-Baar-Heuberg
Helmfried Meinel,
Ministerialdirektor, Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg
09:30 Uhr
10:15 Uhr
Die andere Klima-Zukunft. Innovation statt Depression
Prof. Dr. Claudia Kemfert,
Energieökonomin, DIW Berlin
Energieeffizienz – Dekarbonisierung auch bei Dunkelflaute
Prof. Dr.-Ing. Peter Radgen,
Institut für Energiewirtschaft und Rationelle Energieanwendung, Universität Stuttgart
 10:45 Uhr
 
Podium: KMU als Klimaschützer – welche Rahmenbedingungen braucht die mittelständische Wirtschaft?
 11:00 Uhr
Kaffeepause | Ausstellung
 11:30 Uhr
Forum 1 | Kesselhaus
Forum 2 | Musikhochschule
 
Die Energieeffiziente Fabrik
Fördermittel
Energiemanagement
 13:00 Uhr
Mittagspause | Ausstellung
 14:00 Uhr
Forum 3 | Kesselhaus
Forum 4 | Musikhochschule
 
Klimatisierung und Lüftung
Energieeffizienz im Einzelhandel
 15:30 Uhr
Kaffeepause / Ausstellung
 16:00 Uhr
Forum 5 | Kesselhaus
 
 
Erfolgsprojekte aus Unternehmen
 
 17:00 Uhr
Ende der Veranstaltung
Wie teuer werden Klimawandel und Klimaschutz? Werden wir in Zukunft ohne private Autos auskommen? Was kostet uns die Umstellung auf alternative Energien und nachhaltige Mobilität?
Mit diesen und ähnlichen Fragen beschäftigt sich Claudia Kemfert seit vielen Jahren: als Umweltökonomin und Wirtschaftwissenschaftlerin, als Forscherin und Professorin, als international tätige Gutachterin und Politikberaterin und als Autorin und Herausgeberin.
Sie leitet seit 2004 die Abteilung „Energie, Verkehr, Umwelt“ am Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin) und ist Professorin für Energieökonomie und Nachhaltigkeit an der Hertie School of Governance in Berlin. Als Wirtschaftsexpertin in den Bereichen Energieforschung und Klimaschutz befasst sie sich mit den ökonomischen Kosten des Klimawandels, der Energieversorgung der Zukunft und den wirtschaftlichen Chancen einer klugen Energie- und Verkehrswende.
Radgen
Prof. Dr. Peter Radgen
ist Inhaber des Lehrstuhls für Energieeffizienz am Institut für Energiewirtschaft und Rationelle Energieanwendung (IER) und Leiter der Graduierten- und Forschungsschule Effiziente Energienutzung Stuttgart (GREES). Er studierte Maschinenbau in Karlsruhe und Lyon (Frankreich) und promovierte an der Universität Duisburg. Seit seinem Studium beschäftigt er sich mit Fragen der rationellen Energieanwendung, der Energiespeicherung und der emissionsarmen Stromerzeugung. Nach beruflichen Stationen bei der Fraunhofer Gesellschaft, dem Energieversorger E.ON und dem Bundesamt für Energie (Schweiz), folgte er dem Ruf an die Universität Stuttgart.
Trechnologietransfer Logo