IHK-Angebote für Eltern

Das eigene Kind bei der Berufsorientierung unterstützen

Eltern sind eine wichtige Unterstützung und gefragte Ratgeber bei der Berufswahl ihrer Kinder. Die IHK unterstützt Sie als Eltern hierbei mit verschiedenen Angeboten.

Online infomieren

Umfangreiche Informationen über die dualen Ausbildung, Karrierewege, Bewerbung und wie Sie Ihr Kind bei der Berufswahl unterstützen können, gibt es auf dem  Infoportal „Ja zur Ausbildung“ des Baden-Württembergischen Industrie- und Handelskammertages (BWIHK) und des Wirtschaftsministeriums Baden-Württemberg. Auf www.gut-ausgebildet.de geben Videos Einblicke in die verschiedenen Ausbildungsberufe.

Beratung durch die IHK

Gerne beraten wir Sie – auch gemeinsam mit Ihrer Tochter oder Ihrem Sohn – in einem persönlichen Gespräch zu Ausbildungswegen, Karrierechancen und der dualen Ausbildung. Sprechen Sie uns an!
Regelmäßig finden in der IHK „Elterncafés“ statt. Das sind Veranstaltungen, bei denen Sie sich in entspannter Atmosphäre über Ausbildungswege für Ihr Kind informieren können. Wir informieren Sie hier über aktuelle Termine.
Oft gibt es auch in der Schule verschiedene Angebote zur Berufsorientierung. Fragen Sie am besten direkt an der Schule Ihres Kindes nach.

Ausbildungsplatz finden

In der IHK-Lehrstellenbörse veröffentlichen viele Ausbildungsbetriebe in der Region ihre freien Praktikumsplätze und Lehrstellen. Die IHK-Ausbildungsexpertinnen und -experten des Projekts „Azubi gesucht – IHK-Bewerbervermittlung“ beraten ihr Kind gerne persönlich, um einen Beruf zu finden, der zu seinen Talenten und Stärken passt. Anschließend stellen Sie bei Interesse Kontakt zu potenziellen Ausbildungsbetrieben her und unterstützen bei der Bewerbung.

Angebote für Jugendliche und Eltern mit Migrations- oder Fluchthintergrund

Eltern mit Migrationshintergrund können sich bei der KAUSA-Servicestelle Region Stuttgart bei der IHK über das (Aus-)Bildungssystem in Deutschland informieren, um ihre Kinder bei der Berufswahl unterstützen zu können. Die KAUSA berät auch Jugendliche mit Flucht- und Migrationshintergrund beim Weg in Ausbildung und Beschäftigung.
Im Rahmes des Projekts "I-TEbB+" berät und unterstützt die IHK türkeistämmige Schülerinnen, Schüler und deren Eltern in Haupt- und Werkrealschulen ab Klasse 7 sowie in Realschulen ab Klasse 8 bei der Berufsorientierung.